kleinkunstbühne memmingen
foto-stephan-zinner-1.jpg 

Stephan Zinner ausverkauft

16_Februar_2023 -

Stephan Zinner

Der Teufel, das Mädchen, der Blues und Ich“

Unterallgäu-Zusatzkonzert


Stephan Zinner hat den Blues. Was nicht bedeutet, dass er niedergeschlagen ist, nein, ganz im Gegenteil. Mit der, dem Blues eigenen Energie geht er auf eine Reise zu den Wurzeln des Blues. Und diese Wurzeln liegen nicht wie viele Denken, ausschließlich im Mississippi-Delta im Süden der USA, nein, sie liegen auch in Trostberg in Oberbayern. Natürlich gibt es dort keine Baumwollfelder, sondern Maisfelder, und den Teufel trifft man dort nicht an der Kreuzung, sondern in der Sparkasse am Eck, getrunken wird kein Bourbon, sondern Rüscherl, aber das Weibsvolk bringt einen auch dort zur Verzweiflung, die Arbeit ist hart, die Reichen sind reich, die Armen sind arm und nur die Musik kann einen retten. Also, nimmt Zinner die Gitarre in die Hand und wird mit der Unterstützung eines wahren Teufelskerls, namens Peter Pichler, den Blues jaulen, den Gospel predigen und tanzen, dass es dem Satan ganz schwindlig werden wird. Praise the Lord und rock on!

Die Spieldauer wird mit ca. 2 x 45 Minuten und Verlängerung je nach Neigung angegeben.

In der Pause können Erfrischungen geordert werden.

Rock on


Karten für das Zusatzkonzert von Stephan Zinner für`s Unterallgäu gibt es vorab in der Touristinfo (08331 – 850172) und im Buchladen Schmid (08331 - 3313) und unter www.kleinkunstbuehne.memmingen.de


Schnell Karten sichern!!

Mehr unter: www.stephanzinner.de

foto-markus-langer-quer-22.jpg 

Markus Langer "ZEITMILLIONÄR" Memmingen-Premiere

2_März_2023 -

Markus Langer - Zeitmillionär

Bayerisches Typenkabarett

I derf des“ steht auf Markus Langers T-Shirt. Groß, mitten auf der Brust. Und das meint der aufstrebende, schon öfters mit dem rebellischen Polt verglichene Kabarettist gar nicht egoistisch. Vielmehr ist er überzeugt davon: Die Glücklicheren sind die, die sich nicht drum scheren, was andere denken. Die, die Rollen brechen und Erwartungshaltungen verweigern, die Trends ignorieren und Ihre Zeit für wirklich wichtige Dinge nutzen. Zeitmillionäre eben.

Es ist eine Botschaft, die ihm sehr am Herzen liegt! Weg mit den vielen „to do’s“! Besser das Leben in die eigene Hand nehmen, jeder auf seine Art und vor allem bitte mit mehr Humor! Markus Langers Kunstfiguren haben deshalb Ecken und Kanten und ihr absurder Alltag rührt fast zu Tränen, würde er nicht mit so viel Witz, Biss und schauspielerischem Talent von ihnen erzählen, bis dann doch Lachtränen fließen. Seine parodistisch fein modellierten Typen bringt er mit gutsitzenden Pointen auf die Bühne. Natürlich auch den berühmtesten von ihnen, den viralen Antiheld Sepp Bumsinger. Der, der sich wirklich gar nix scheißt!

Oder gestandene Männer, die seelenruhig eine ausgewachsene Sau auf dem Rücksitz eines VW Polo zum Tierarzt fahren und sich auch von einer Polizeikontrolle nicht aus der Ruhe bringen lassen. Männer im besten Alter, groß geworden bei einer fürsorglichen Oma, die entspannt ihre Kilos in der Körpermitte als Gewinn vor sich hertragen, wie ein Fels in der starken Brandung des Fitnesswahns, den sie müde belächeln.

Wer sich so überzeugend in die Lebenswirklichkeit eines einfachen, mit der Sprache und den Widrigkeiten des Alltags kämpfenden Menschen einfühlen und diese wiedergeben kann, der (...) muss ein sicheres Gespür dafür haben, wie sich Geschichten gut erzählen lassen und wann eine Pointe zündet“, staunt die Süddeutsche Zeitung.

Karten für den sicherlich humorvollen Abend mit Markus Langer gibt es vorab in der Touristinfo (08331 – 850172) und im Buchladen Schmid (08331 - 3313) sowie im Netz unter www.kleinkunstbuehne.memmingen.de

foto-rolf-miller-19-1.jpg 

Rolf Miller neue Programm "Wenn nicht wann, dann jetzt!" Allgäu-Premiere

10_März_2023 -

         Rolf Miller

Wenn nicht wann, dann jetzt“

         Allgäu-Premiere

Rolf Millers 8. Programm! Spätestens mit „Kein Grund zur Veranlassung“ und „Tatsachen“ gelingt der endgültige Durchbruch - mit „Primär“ und „Obacht“ kann der brilliante Satiriker nicht nur anknüpfen, sondern noch mehr Publikum erreichen - und mit „Wenn nicht wann, dann jetzt“ wird Rolf Miller eines mit Sicherheit erneut schaffen: elegant stolpernd den Elefanten im Raum zu umgehen. Denn das ist seine Figur: stur wie ein Sack Zement - was nur dank seines Humors erlaubt sein kann. Grandios ignorant, vital dumpf und komplett halbwissend. Wie immer gibt der Comedian stoisch genau den Fels in der Brandung, der mit Zuversicht wegschaut, vollmundig zu wichtigen Themen alles
und dabei garantiert nichts sagt; und natürlich alles bemerkt, nur nicht das eigene Scheitern. Je mehr um ihn herum alles zusammenbricht, desto mehr können wir nicht fassen, wie dieser Gockel nicht merkt, was los ist.
„Er merkt’s einfach nicht“, würde man im echten Leben sagen. Zum Glück bleibt dieses gemeingefährliche Vehikel auf einer Bühne. „Konträrfaszination“ sagte einst Roger Willemsen dazu: der Betrachter kann herabschauen, wenn er das Dschungelcamp sieht, und sich deshalb ergötzen. Konträr zum Täter. Miller gelingt aber der „schmale Spagat“, wie er es falsch nennen würde; das
Vorführen seiner Figur einerseits, aber auch darin spiegelnd unser eigenes Versagen andererseits, darzustellen; zum Glück mit seinen Registern der kaum überhöhten Satire, mit eben genau der Leichtigkeit, die wir von ihm kennen - und deshalb gar nicht gleich bemerken, wie er den Elefanten zumindest betäubt: „...wenn nicht wann, äh dann ...jetzt...also äh... vom Ding her...praktisch..“ Es
genügt nicht sich keine Gedanken zu machen, man muss auch unfähig sein sie auszudrücken Teil 8!!!

Karten für diese Veranstaltung mit Rolf Miller es in der Buchhandlung Thalia (08341 – 966160) und bei der Allgäuer Zeitung (08341 – 809634) sowie per Post unter www.kleinkunstbuehne-memmingen.de und unter www.reservix.de.

Mehr Infos unter www.rolfmiller.de


Neueste Infos 16.01.2023 14 Uhr:

Sehr geehrte Besucher der Kleinkunstbühne Memmingen,

langsam lichten sich die Ersatztermine!!

19.01.2023 Mathias Kellner "Ernsthaft?" Zusatzkonzert Antonierhaus Memmingen

Hans Klaffl: 12.10.22: wegen Krankheit abgesagt & auf den Donnerstag, 15.06.2023 verschoben.

Chris Boettcher 07.05.20 Mindelheim: 1. Ersatztermin Dienstag, 05.01.21. 2. Ersatztermin: Mi 05.01.2022 , 3. Ersatztermin Sa 21.01.2023 20 Uhr! Karten behalten ihre Gültigkeit oder können bis zum 31.01.2022 zurück gegeben werden!

Helmfried von Lüttichau "Pluggend - ein Soloprogramm" 11.02.2021 Antonierhaus Memmingen. 1. Ersatztermin: Sonntag, 23.01.2022 18 Uhr. 2. Ersatztermin: Donnerstag, 02.02.2023 20 Uhr. Karten behalten ihre Gültigkeit!

Vielen Dank für Ihr Verständnis & Ihre Geduld! Es kann ja nur besser werden!!

M. Pfeilschifter

Seien Sie immer aktuell informiert über die neuesten Konzerte. Hier gehts zur Anmeldung zu unserem Newsletter.




Seit mehreren Jahren versucht die Kleinkunstbühne Memmingen das Kulturleben in der Maustadt mit Kabarett, Comedy, Theater, Konzerten & Lesungen zu bereichern. In der neuen Spielzeit finden schon die mittlerweile 15. Memminger Kleinkunsttage 2021/22 statt. Hier gastieren neben bekannten Künstlern auch immer wieder neue Gesichter auf den unterschiedlichsten Bühnen der Stadt. Je nach Größe der Veranstaltung finden die Konzerte im Antonierhaus, im Bonhoefferhaus, in der Stadthalle oder in der MZH Hawangen statt.

Gerne werden auch regelmäßig das Forum Mindelheim, der Schwörsaal in Ravensburg, das Kornhaus Kempten, die Festhalle Illertissen, der Stadtsaal Kaufbeuren, die Festwoche, die Mittelschule & der Festsaal in Krumbach und auch die Mehrzweckhalle oder die Aula der neuen Mittelschule Landsberg bespielt.