kleinkunstbühne memmingen
foto-chiemgauer-bauer-plakat.jpg 

Chiemgauer Volkstheater

26_Januar_2020 -

CHIEMGAUER VOLKSTHEATER

"Bauer sucht...”

mit Bernd Helfrich

Komödie in drei Akten von Bernd Helfrich

?Beni Huber - Bernd Helfrich

Tom Meindl - Tom Mandl

Florian Bauer - Flo Bauer

Markus Stein - Markus Neumaier

Kristina Weißmüller - Kristina Helfrich

Olaf Wieland - Andreas Löscher

 In Benis Landgasthof treffen sich jeden Abend drei einsame Gäste: der Getränkelieferant Tom, der als Hobbymusiker gerne weibliche Wesen betört, sich bei intensiveren Flirtversuchen aber öfter ein blaues Auge einhandelt, – der Landwirt Florian, der mit seiner streitbaren Mutter und Austragsbäuerin kein leichtes Leben hat und – der Forstanwärter Markus, dem sein terminfreudiger Chef nur selten ein Privatleben gestattet.

Per Dating-Apps versuchen die „oaschichtigen“ Jungmänner die jeweils passende Braut zu finden und beschließen dafür ein eigenes Bewerbungsvideos zu drehen.
Dazu stößt die Lokaljournalistin Kristina, die auf Recherchetour zum Thema »Junggesellenleben auf dem Land«, ist.

Beim Videodreh präsentiert sich Tom gekonnt mit einem Bayern-Lied, Markus bringt seine stattliche Figur vorteilhaft ins Bild, nur Florian braucht hochprozentige Hilfe zur Bekämpfung seines Lampenfiebers, was wiederum zu massiven Haltungsproblemen führt.

Mitten in die Dreharbeiten platzt der Filmproduzent Olaf und übernimmt sofort die Regie bei der ländlichen Brautschau: er präsentiert die drei Kandidaten mit einem zünftigen Lederhosen-Striptease.

Die Mengen kreischender Fans schon vor Augen, geht das Kleeblatt mit großem Eifer an die Proben. Unter fachkundigem Handanlegen des Meisters kommt es schließlich zur alles entscheidenden Frage: wie viel soll „Mann“ zeigen. Wirklich alles?


foto-markus-langer.jpg 

Markus Langer "Spassvogel(n)!" Zusatzkonzert

6_Februar_2020 -

MARKUS LANGER

"Spaßvogel(n)!" - Bayerisches Typenkabarett

Zusatzkonzert

Markus Langer ist der Polt aus Moosach – und auf dem Weg zum ganz großen Erfolg.“ So bringt es kurz und knapp der Münchner Merkur auf den Punkt. Der Schauspieler und Kabarettist parodiert in seinem aktuellen Programm „Spaßvogel(n)!“ aufmerksam im Alltag beobachtete und fein modellierte Typen, die er mit großem schauspielerischem Talent auf die Bühne bringt.

Seine Kunstfiguren haben Ecken und Kanten und ihr absurder Alltag rührt fast zu Tränen, würde Langer nicht mit so viel Witz, Biss und gutsitzenden Pointen von ihnen erzählen. Und das in schönstem Oberbairisch. Mit viel Charme, manchmal ein wenig derb, zuweilen auch nachdenklich!

Die berühmteste Figur, der Antiheld Sepp Bumsinger, rauscht momentan via Facebook, Youtube und Whatsapp durch die ganze Republik. Hunderttausende Klicks, Lacher und Fans. Der Sepp is einfach so herrlich gradaus, scheißt sich nix. Aber auch wenn der gmiatliche 4- Halbe-Bayer der virale VIP ist. Live auf der Bühne haben auch andere das Sagen.

I derf des“ steht auf Markus Langers T-Shirt. Ja, er darf vieles in seinem Bühnen-Alter Ego. Auch als Tarzan an der Tankstelle stehen, bekleidet nur mit einer ausgeleierten Tigerfellbadehose, Modell 80er Jahre. Promille: aus Versehen zu viel. Führerschein: bald weg. Job: eh schon weg. Langers Figuren scheitern beharrlich und dabei saulustig an den kleinen und großen Dingen des Lebens, bringen „keinen Satz zu Ende, stolpern in Wortgeröll herum, wiederholen sich.

Wer sich so überzeugend in die Lebenswirklichkeit eines einfachen, mit der Sprache und den Widrigkeiten des Alltags kämpfenden Menschen einfühlen und diese wiedergeben kann, der (...) muss ein sicheres Gespür dafür haben, wie sich Geschichten gut erzählen lassen und wann eine Pointe zündet“, staunte die Süddeutsche Zeitung.

Stimmt. Das kann Markus Langer. Aber auch Mut machen, das eigene Leben in die Hand zu nehmen: „Noch kein Mensch auf dieser Erde hat sein Leben je überlebt und dafür, dass wir alle nur einmal auf dieser schönen Erde sind, lassen wir viel zu wenig die Sau raus. Oiso, gehen wir es an!!“


Karten für diesen humorvollen Abend mit Markus Langer gibt es vorab beim Buchladen Schmid (08331/3313), bei der Stadtinfo Memmingen (08331/850172) und bei der Memminger Zeitung (08331/109117) oder per Post bei der Kleinkunstbühne Memmingen (www.kleinkunstbuehne-memmingen.de).


foto-raith--blaimer-hoch.jpg 

Raith & Blaimer "Geschichten einer Ehe" Allgäu-Premiere

7_Februar_2020 -

RAITH & BLAIMER

Geschichten einer Ehe“

Eine musikalische Reise durch 25 Jahre Ehe

Allgäu-Premiere

Schon für die Raith-Schwestern schrieben Tanja Raith und Andi Blaimer alle Songs. Blaimer, der intellektuelle Spassvogel, Tanja die Herz- und Seelensängerin.Tanja Raith schreibt wunderbare, ehrliche Lieder, mal gefühlvoll, mal aufbrausend, aber immer magisch, kraftvoll und authentisch. Sie ist eine grossartige Sängerin, eine begnadete Texterin mit einem untrüglichen Gespür für ergreifende, packende Melodien, die ins Ohr gehen, eine bayerische Singer-Songwriterin in bester Manier. Ohne ihren Mann wäre sie nichts, sagt sie und so ist dieses Gespann wie Pech und Schwefel schon seit gefühlt einer halben Ewigkeit unterwegs. Sie brachten mit ihren Songs D´Raith-Schwestern und da Blaimer auf Erfolgskurs. Wochenlang hörte man etwa Tanjas "August-Frust-Song" auf Bayern3, aber auch ihre anderen Songs wie "I ghör ned nach Hamburg", "Zu zwoat samma a Weltmacht" oder "Du und I" gehören mittlerweile zum Repertoire der bayerischen Radiosender.

In ihrem neuen Programm "Geschichten einer Ehe" lassen sie ihre langjährige musikalische und private Beziehung Revue passieren, denn so harmonisch, wie man jetzt meinen könnte, ging es nicht immer zu bei den beiden. Damals, Anfang der Neunziger, als sie sich in ihrer ersten Band kennen lernten, waren sie sich nicht so ganz grün. Im Gegenteil. Tanja Raith sah Rot wenn Blaimer den Proberaum betrat. Tanja, das brave Mädel vom Land - Blaimer, der eingebildete Stadterer.

Irgendwann veränderten etliche Caipirinhas diese Beziehung - quasi über Nacht. Gewürzt mit kurzen amüsanten autobiografischen Texten, über die sich dann auf der Bühne trefflich streiten und diskutieren lässt, geht es um Themen wie erfolglose Bewerbungen beim Grand-Prix der Volksmusik, Ausflüge in die Welt des deutschen Schlagers, missglückte Italien-Urlaube, die Suche nach dem perfekten Menschen, Tanjas schwierige Erfahrungen mit Blaimers Exen, die große Liebe und gebrochene Herzen.

Und es gibt Musik, viel Musik: Brandneue Songs von Tanja und Andi, und natürlich auch ihre Lieblingssongs. Glauben Sie mir, was in so einer Sturschädel-Künstler-Ehe vorgeht, können Sie sich beim besten Willen nicht vorstellen. Genau deshalb gibt es diesen wunderbar witzig-unterhaltsamen, autobiografischen Liederabend mit Bayerns Vorzeigestimme Tanja Raith, ihrem Blaimer, ihren Ehehighlights und natürlich viel Herzmusik von Tanja und Lachmuskelsongs vom Blaimer.

Karten für diesen unterhaltsamen Abend der 13. Memminger Kleinkunsttage 2019/20 gibt es vorab beim Buchladen Schmid (08331/3313), bei der Stadtinfo Memmingen (08331/850172) und bei der Memminger Zeitung (08331/109117) oder per Post bei der Kleinkunstbühne Memmingen (www.kleinkunstbuehne-memmingen.de).

Kleinkunstbühne Memmingen

Seien Sie immer aktuell informiert über die neuesten Konzerte. Hier gehts zur Anmeldung zu unserem Newsletter.




Seit mehreren Jahren versucht die Kleinkunstbühne Memmingen das Kulturleben in der Maustadt mit Kabarett, Comedy, Theater, Konzerten & Lesungen zu bereichern. In der neuen Spielzeit finden schon die mittlerweile 10. Memminger Kleinkunsttage 2016/17 statt. Hier gastieren neben bekannten Künstlern auch immer wieder neue Gesichter auf den unterschiedlichsten Bühnen der Stadt. Je nach Größe der Veranstaltung finden die Konzerte im Antonierhaus, im Bonhoefferhaus oder in der Stadthalle statt.

Gerne werden auch regelmäßig die Mehrzweckhalle Hawangen, das Forum Mindelheim, der Kursaal Bad Wörishofen, das Forum am Hofgarten Günzburg, der Schwörsaal in Ravensburg, das Kornhaus Kempten, der Dannheimer Kempten, die Festhalle Illertissen, das Wolfgang-Eychmüller-Haus Vöhringen, der Stadtsaal Kaufbeuren, die Festwoche in Krumbach und auch die Mehrzweckhalle Landsberg bespielt.